Travertin

Was ist Travertin?

Travertin ist ein Naturstein, der von geothermisch beheizten heißen Quellen abgelagert wird. Er wird als eine Art Kalkstein angesehen, der sich aufgrund der schnellen Ausfällung von Calciumcarbonat bildet. Daher befindet er sich in der Nähe von Mineralquellenablagerungen.

Travertin

(Source: https://allthatsinteresting.com/pamukkale)

Wenn wir technisch und äußerst spezifisch sind, können wir Travertin mit seinem mineralischen Namen Calciumcarbonat bezeichnen. Er wird durch Ausfällung von Carbonatmineralien gebildet und seine Porosität beruht auf dem Vorhandensein von Organismen wie Makrophyten, Bryophyten, Algen usw. Seine natürliche Farbe ist weiß, aber Travertin kommt auch in braunen, cremigen oder rostigen Sorten vor. Die rote Farbe von Travertin und seine unterschiedliche Intensität sind auf das Vorhandensein von Eisencarbonat zurückzuführen.

Wenn sich Mineralien im Grundwasser auflösen und von natürlichen Quellen bewegt werden und sich über den Boden erheben, entsteht Travertin. Er bildet große Blöcke, wird aus Steinbrüchen entnommen und für praktischere Be- und Entladevorgänge in kleinere Blöcke geschnitten.

Woher kommt Travertin?

Vor etwa 30 Jahren, bis in die 1980er Jahre, war Italien der Hauptlieferant von Travertin und hatte ein Monopol auf dem Markt. Die bekanntesten Steinbrüche in Italien befinden sich in Guidonia Montecelio und in Tivoli. Der Name leitet sich ab vom lateinischen Wort tiburtinus bzw. vom italienischen travertino.

Der Naturstein wurde in Italien seit der Antike abgebaut und hauptsächlich als Baumaterial verwendet. Ein Großteil der Struktur des Kolosseums in Rom wurde aus Travertin hergestellt.

colosseum travertine

Bedeutende Travertinlieferanten sind heutzutage die Türkei, Mexiko, Peru und der Iran. Die Ruinen von Hierapolis (Foto unten) in der türkischen Provinz Denizli wurde fast ausschließlich aus Travertin gebaut. Viele römische Siedlungen in der Türkei wurden aus diesem Stein gebaut, wobei Ingenieure häufig Travertin als übliches Baumaterial verwendeten.

(By Contributor ITA - Own work, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=33311399)

Vorteile des Travertin

  • Wie bereits erwähnt, ist Travertin ein Stein, der in verschiedenen Farben und Tönen erhältlich ist. Darüber hinaus ist die Porenbildung auf der Oberfläche unregelmäßig und dies macht jedes einzelne Stück zum Unikat.
  • Travertinfliesen sind sehr langlebig (hitze- und feuchtigkeitsbeständig). Sie brechen nicht leicht.
  • Travertin ist umweltfreundlicher als Porzellan und Keramik, da Travertinfliesen nicht einen Herstellungsprozess durchlaufen müssen. Sie werden um geothermisch beheizte heiße Quellen herum abgelagert. Sie sind somit eine perfekte Option für diejenigen, die den Trend „Going Green“ bevorzugen.
  • Travertinfliesen vertragen extreme Wetterschwankungen und eignen sich daher sowohl für den Außen- als auch für den Innenbereich.

travertine natural stone

(By Frank K. - originally posted to Flickr as Tomb submerged in a travertine pool in Pamukkale, CC BY 2.0, Link)